PG Bad Neustadt
Familienfest an Christi Himmelfahrt auf dem Marktplatz – Die Firmlinge der Pfarreiengemeinschaft Bad Neustadt luden gemeinsam mit dem Caritasverband Rhön-Grabfeld e.V. zu den „Bundesgenerationenspiele“ ein - eine bundesweite Aktion, die spielerisch verschiedene Generationen und Nationen zusammenbringen möchte.

Pünktlich zum Muttertag wurde das St. Konrad-Haus und die neuen Räume des Kindergartens mit Krippe unter Gottes Segen gestellt.

Am kommenden Sonntag, 8. Mai lädt die Kirchengemeinde St. Konrad zu einem großen Fest ein. Anlass ist die Eröffnung und Segnung des umgebauten und renovierten Gemeindehauses und Kindergartens. Damit endet in der Gartenstadt eine umfangreiche Baumaßnahme, die über Jahre Kindergarten und Kirchengemeinde beschäftigte und in Atem hielt.

Der Katholische Frauenbund Bad Neustadt hatte am Montag den 25. April zu einem Besonnungstag in das Gemeindehaus Mariä Himmelfahrt eingeladen.

Der Posaunenchor " Heilig's Blech " unter der Leitung von Thomas Riegler übernahm die musikalische Gestaltung der Eucharistiefeier am Sonntag abend in der Stadtpfarrkirche.

Pastoral 2030 - Dieser Begriff steht für Veränderungen im Bistum Würzburg, um einerseits Kirche vor Ort zu erhalten und anderseits den künftigen Herausforderungen gerecht zu werden. Immer weniger Hauptamtliches Personal, eine zurückgehende Zahl an Gläubigen, unter anderem auch dem demografischer Wandel geschuldet, machen es notwendig, die Weichen für die Kirche in 2030 und darüber hinaus zu stellen.

24 Kinder gingen in der Pfarreiengemeinschaft Bad Neustadt zur Erstkommunion. Die Feiern begannen in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt, eine Woche später in St. Konrad Gartenstadt und in der darauffolgenden Woche wurden die Kinder aus Mühlbach und Löhrieth in der Kirche Hl. Familie Mühlbach von Pfr. Krefft zum Tisch des Herrn geführt.

Zum Jahr der Barmherzigkeit gibt es erstmals nicht nur in Rom Heilige Pforten sondern auch in den einzelnen Diözesen. Im Bistum Würzburg gibt es gleich drei Heiligen Pforten, am Würzburger Franziskanerkloster, in der Aschaffenburger Kapuzinerkirche St. Elisabeth und am morgigen Sonntag wird, rechtzeitig zu Beginn der Wallfahrtssaison eine Heilige Pforte auf dem Heiligen Berg der Franken, dem Kreuzberg, durch Bischof Friedhelm Hofmann eröffnet.

Pünktlich zu den Feierlichkeiten zur Eröffnung der Heiligen Pforte auf dem Kreuzberg öffnete sich auch die Wolkendecke, der Regen hörte auf und blauer Himmel kam zum Vorschein. Was für ein schönes Vorzeichen, freute sich Bischof Friedhelm Hofmann, der sich gemeinsam mit dem Guardian des Klosters Kreuzberg Pater Stanislaus, Pater Eberhard Sievers und Dekan Dr. Andreas Krefft auf den Weg zur Kiliansstatue begeben hatte, um den liturgische Teil mit einer Statio zu eröffnen.

Am 17. März fand in Mühlbach ein unterhaltsamer Nachmittag für die Senioren aus Mühlbach und Lörieth statt.

Der Ökumenische Emmausgang führte in diesem Jahr erstmals durch den Kurpark in Mühlbach. Das Vorbereitungsteam vom Ökumene-Ausschuss Bad Neustadt hatte als Ausgangspunkt die Schlosskirche im Kurpark gewählt.

Zur Auferstehungsfeier am Ostersonntagmorgen musste man sehr früh ausstehen.

­