PG Bad Neustadt

Unser beliebter Seelsorger Pfarrvikar Wolfgang Senzel hat sich entschlossen, neue Wege zu gehen. Wir haben ihn immer als freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiter in unserem Pastoralen Raum Bad Neustadt erlebt, wo er seit inzwischen sieben Jahren für den Dienst an den Menschen zur Verfügung stand. Neben seiner Tätigkeit vor allem in den Gemeinden Mühlbach, Löhrieth, Salz und Strahlungen war er zuständig für die Arbeit mit den Senioren im Dekanat. Auch zur Mithilfe in der Klinikseelsorge und zur Vertretung in Dekane-Aufgaben war er jederzeit bereit. Für all seine Unterstützung danken wir ihm auch im Namen der anderen Seelsorger von ganzem Herzen.

Coronabedingt kann es leider keine Verabschiedungsfeiern geben, deshalb verabschiedet sich Pfr. Senzel in den einzelnen Gottesdiensten in den verschiedenen Gemeinden. Auf den Bildern ist die Verabschiedung in der Pfarrei St. Konrad zu sehen. Kirchenpfleger Konrad Müller und PGR-Vorsitzende Elisabeth Ruhwedel verabschieden Pfr. Senzel mit den Worten:

Wir sagen herzlichen Dank für den Dienst, den Sie seit September 2013 hier in unserer Pfarreiengemeinschaft getan haben.

Manche Arbeit war für alle sichtbar und manche Arbeit ist eher im Verborgenen geschehen. Ich kann nur sagen, dass ich sie immer als eine aufgeschlossene, fröhliche Person und immer mit guten Ideen kennen gelernt habe. Das weiß ich, da wir gemeinsam seit 2017 in der Trauerbegleitung zusammen gearbeitet haben. Für all das sagen wir herzlichen Dank und Gott vergelte es ihnen nach seinem reichen Maße. Diesen Dank möchten wir Ihnen an dieser Stelle von allen Gremien der Pfarrei und der ganzen Gemeinde übermitteln und am Ende auch eine kleine Aufmerksamkeit überreichen. Da wir wissen, dass sie auch gerne kochen, so dachten wir uns, wir schenken Ihnen Zutaten und Lebensmittel aus der Rhön.

Gott stärke Sie, für die Herausforderungen, die vor Ihnen liegen.

Gott lasse Sie seine Nähe spüren.

Gott helfe Ihnen, wo immer sie Hilfe benötigen.

Er bewahre in Ihnen die Erfahrung, die Sie während ihrer Dienstzeit in unserer Gemeinde gemacht haben.

Gott schenke Ihnen die Kraft und Gesundheit für die bevorstehende Zeit.

Wir vertrauen darauf und wünschen Ihnen von ganzem Herzen, dass er Sie in ihrem neuen Lebensabschnitt auf Wege führt, die sie gut und mit Freude betreten können.

­