PG Bad Neustadt

Bei der diesjährigen Kreuzbergwallfahrt der Pfarrei Mariä Himmelfahrt Bad Neustadt wurde der langjährige Wallfahrtsführer Gerhard Zinke verabschiedet.

Am Samstag, den 1. Juni 2019, fand wieder die alljährliche Wallfahrt der Pfarrei Mariä Himmelfahrt Bad Neustadt zum „heiligen Berg der Franken“ statt. 45 Personen aller Altersgruppen hatten sich auf den Weg gemacht, um miteinander zu beten, zu singen und gemeinsam ihren Glauben zu bekennen. Im Rahmen der abendlichen Eucharistiefeier wurde im Beisein von Pfarrvikar Wolfgang Senzel und Diakon Wolfgang Dömling der langjährige Wallfahrtsführer Gerhard Zinke verabschiedet. Am Ende des Gottesdienstes würdigte die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Hiltrud Christ dessen Verdienste.

Seit 2001 begleitete Gerhard Zinke die Pilger zum Kreuzberg. Er hielt den Kontakt zu den Patres und kümmerte sich um die Gottesdienste. Zuverlässig organisierte er die Übernachtungen und alle anderen Rahmenbedingungen, damit die Teilnehmer sich entspannt auf die Erfahrung des gemeinsamen Unterwegs-Seins im Glauben und der Begegnung miteinander einlassen konnten. Gleichzeitig übermittelte Hiltrud Christ den Dank und die guten Wünsche der gesamten Bad Neustädter Pfarrgemeinde.

Text: M. Werner

­