PG Bad Neustadt

Der bekannte christliche Liedermacher spielte mit seiner Band in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Bad Neustadt.

Albert Frey ist Singer-Songwriter und Musikproduzent. Seine Lieder und CDs prägen eine
neue deutschsprachige Musikkultur in vielen Gemeinden. Kunstvoll und doch nachvollziehbar bringen seine Texte und Melodien ewige Wahrheiten für unsere Zeit zum Ausdruck. Als Referent und Autor setzt er sich für eine ganzheitliche Spiritualität ein.

Er steht für einen ehrlichen Glauben, für „Musik von der Zerbrechlichkeit der Menschen und der Herrlichkeit Gottes“. Mit seiner Frau, der Sängerin und Songwriterin Andrea Adams-Frey, lebt er auf einem Pferdehof im Hohenlohekreis.

Auch live ist er ein Brückenbauer, dessen Musik von unterschiedlichsten Gemeinden und Altergruppen geschätzt wird. In seinen Songs geht es um Lobpreis und Anbetung - oft in neuen und überraschenden Formulierungen und inneren Bildern -, aber auch darum, die dunklen Seiten unseres Lebens und unserer Welt vor Gott bringen.

Mit seinem Quartett (B. Mayer-Andersson: drums, M. Fastenrath: bass, Dirk Benner: keys) spielte er am vergangenen Freitag Songs aus seinen aktuellen CDs zum Mitsingen und Zuhören, aber auch Klassiker durften natürlich nicht fehlen. Vielfältig und leidenschaftlich malten die drei Profi-Musiker ein akustisches Bild von der Tiefe und Weite der Liebe Gottes; nachdenklich und zerbrechlich, tiefsinnig und seelsorgerisch, kantig und kämpferisch, frei und ausgelassen, dankbar und ehrfürchtig.

­