PG Bad Neustadt
Am 09.07.2019 startete die Pfarrei St. Konrad ihre Buswallfahrt zur Kilianiwoche nach Würzburg. Unter der geistlicher Begleitung von Diakon Wolfgang Dömling begann das Tagesprogramm bereits während der Hinfahrt mit dem Morgensegen und einer Andacht. Danach wurde der Pontifikalgottesdienst mit unserem Bischof Franz Jung gefeiert. Anschließend war eine Begegnung mit dem Bischof Franz auf dem Domplatz möglich. Nach dem gemeinsamen Mittagessen in Würzburg besuchten die Wallfahrerinnen und Wallfahrer die neu renovierte Kirche in Gerlachsheim.

Mit einer Führerin wurde die Kirche erkundet. Die ehemalige Klosterkirche der Prämonstratenser und jetzige Pfarrkirche der Gemeinde Gerlachsheim gehört zu den stattlichsten und schönsten Barockbauten des Taubertals.

Die Gerlachsheimer Kirche, eine barocke Pfeilerbasilika mit Haupt- und Querschiff, zwei Seitenschiffen, Kuppel und zwei dem Chor flankierenden Türmen ist eines der bedeutendsten Kunstdenkmale des badischen Frankenlandes. Die Kirche ist verein­facht dem Petersdom in Rom nachgebaut. Die Türme der Kirche mit Welscher Haube sind 54 m hoch, das Hauptschiff, Chor und Querschiff innen sind 18 m hoch, die Kuppel 26 m und bis zur Laterne 32 m hoch. Die Breitenmaße entsprechen dem der Höhenmaße.

Dem Betrachter der Kirche zeigt sich eine reiche Ausstattung an Altären, Pfeilerbil­dern, Chorgestühl, Kanzel, Beichtstühlen und eine der schönsten Orgeln des badi­schen Frankenlandes.

Im Chor der mächtige Hochaltar und das Chorgestühl. An den Vierungspfeilern des Chores etwas schräg gestellt, links der Kreuzaltar und rechts der Marienaltar. Im lin­ken Querschiff der Josefaltar, im rechten Querschiff der Sebastianusaltar. Im Haupt­schiff an die Vierungspfeiler gelehnt links der Hermann-Josef-Altar und rechts der sogenannte Familienaltar (Nur hier wurde früher für die Gemeinde die Heilige Messe gelesen.). An den Pfeilern Stuckrahmen mit Ölgemälden. Am linken ersten Pfeiler eine schöne Rokokokanzel.

Nach der beeindruckenden Kirchenführung ging es weiter nach Distelhausen in die Brauereigaststätte um sich für die Heimfahrt zu stärken. Am Ende der Fahrt wurde ein Dank ausgesprochen für die Hauptorganisatoren Herrn Baldur Kolb und Herrn Gerhard Freibott. Diakon Wolfgang Dömling sprach das Abendgebet und gab allen Wallfahrern den Segen für die Nacht und freut sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Ein Raum für Dich

Abana Baseka

PG St. Martin

­