PG Bad Neustadt

Es gab beim festlichen Familiengottesdienst in der Gartenstädter St. Konrad Kirche für vieles „Danke“ zu sagen. Es war Erntedank und so brachten die Kindergartenkinder des Bad Neustädter Stadtteils ihre Gaben an den Altar. Dass man diese hat sei nicht immer selbstverständlich, so Dekan Dr. Andreas Krefft, der gemeinsam mit Diakon Wolfgang Dömling und Gastpriester Jean Francois Uwimana aus Ruanda den besonderen Erntedank Gottesdienst zelebrierte. Ein Obstbaum stand vor dem Altar.

Der Gartenstädter Nachwuchs äußerte den Wunsch, dass immer genügend Bäume da sein mögen, denn diese schenken wichtigen Sauerstoff zum Atmen und Früchte zum Essen für Mensch und Tier. Es war wieder ein Kirchenfest, das auch musikalisch vieles bot. So sangen die Kinder ihre Wünsche an Gott und wurden dabei von der Gartenstädter Gitarrengruppe unterstützt.

Engagierte Kindergartenleiterin wurde gefeiert

Ein besonderer Dank ging aber nicht nur an den Schöpfer für seine Früchte der Erde, sondern auch an Kindergartenleiterin Astrid Metz, die ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feiert. Neben den Kindergartenkindern und den Geistlichen  dankten ihr Team, Vertreter der Katholischen Kirchenstiftung, des Elternbeirats und des Pfarrgemeinderats der engagierten Kindergartenleiterin für ihr unermüdliches Tun zum Wohle der Kinder. Diese bemerkten musikalisch, dass „ihre Astrid“ ihr Superstar ist. Dem Wunsch der Kinder, dass immer genügend Bäume im Garten Eden stehen, konnte nach dem Gottesdienst spontan nachgekommen werden.

Vor einem Jahr zerstörte ein Sturm eine große Weide zwischen Gotteshaus und Kirchturm. An diesem freien Platz pflanzten nun Dekan Dr. Andreas Krefft, Diakon Wolfgang Dömling und der Gastpriester  Jean Francois Uwimana gemeinsam mit den Kindern einen Pflaumenbaum und baten Gott, dass dieser immer viele süße Früchte tragen möge.

­